Back  Top  

Aktivit├Ąten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



23.05.2019   8.Sch├╝ler MINT-Kongress am Ebert

Am Mittwoch, dem 8.05.2019 veranstaltete der MINT-Zweig unserer Schule unseren j├Ąhrlichen Sch├╝ler-MINT-Kongress, ein Highlight f├╝r Sch├╝ler von Sch├╝lern mit Pr├Ąsenationen ├╝ber ihre pr├Ąmierten Forschungsergebnisse z.B. im Bereich Mikroplastik in der Eberthalle, sowie Mitmachaktionen in Form spannender Experimente f├╝r alle Klassenstufen, einer gro├čen Chemieshow und einer Rallye f├╝r die Unterstufe. Auch die eingeladenen Grundschulklassen h├Ârten den Erkl├Ąrungen unserer Sch├╝ler ├╝ber Naturph├Ąnome begeistert zu und staunten ├╝ber die Vielfalt der Naturwissenschaften 😌.
Gro├če Begeisterung gab es auch beim spannenden Vortrag unseres Kollegen, Herrn Dr M├Âller ├╝ber das Leben auf anderen Planeten und der Darstellung von "Hilberts Hotel" des Mathematikkurses der 9M.

Kerstin Gleine (Koordinatorin MINT)


26.02.2019   Begabungspiloten-Workshop: Creative Gaming

F├╝r technik-affine und kreative Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Klassenstufen 7 und 8 gab es am 26. und 27.02.19 ein exklusives Angebot der Begabungsf├Ârderung: den Workshop "Creative Gaming".
Christiane Schwinge und Karin Liau vom medienp├Ądagogischen Verein jaf leiteten zwei Tage lang 13 Jugendliche fachkundig dabei an, aus eigenen Storyboards komplexe Computerspiele zu entwickeln. Ihre Aufgabe war es, "Text-Adventures", spannende und am├╝sante Geschichten, zu programmieren. Das Besondere daran ist, dass man bei diesen Computerspielen den Verlauf der Handlung mitbestimmen kann.
Wer sich f├╝r die Ergebnisse des Workshops interessiert, wird beim MINT-Kongress Gelegenheit haben, sie auszuprobieren.

Bettina Weber (Steuergruppe Begabungspiloten)


17.02.2019   Erfolg bei Jugend forscht!

Frag nicht mich - Finde es selbst heraus! Das war das Motto des diesj├Ąhrigen Wettbewerbs Jugend forscht, an dem auch drei Gruppen des Friedrich-Ebert-Gymnasiums teilgenommen und im Regionalwettbewerb Hamburg Elbe auch alle Preise erhalten haben. Dabei waren ganz verschiedene Themenbereiche vertreten:┬á Dass Mikroplastik aus Shampoos das Pflanzenwachstum beeintr├Ąchtigt, konnten Jesper Eggers, Nabil Tahiri und Till Meyer-Jark (9 T3) nachweisen und erhielten daf├╝r den den┬á2. Preis┬áin Biologie. Sie ├╝berzeugten durch eine hochaktuelle Fragestellung, der sie mit gro├čer Selbstst├Ąndigkeit nachgegangen sind. Au├čerdem erhielten sie den ersten Preis f├╝r den besten Stand.
Kann man Lebensmittel, die auf den Boden gefallen sind, innerhalb der ersten 5 Sekunden noch gefahrlos essen? Ob diese sogenannte 5-Sekundenregel zutrifft, hat Daniel Kushnir (9 T1) untersucht und dabei festgestellt, dass die Lebensmittel schon nach kürzester Zeit bakteriell belastet sind. Er erhielt für seine Arbeit einen Sonderpreis im Bereich Biologie.
Klaus, die autonome Drohne, ist vollst├Ąndig entworfen und gebaut worden von Finn R├╝bke und Hannes Diederichsen (9 T2). Sie soll einmal Ihren Weg zum vorgegebenen Ziel selbstst├Ąndig finden. Noch ist sie nicht ganz fertig, doch schon jetzt beeindruckte sie die Jury so sehr, dass Finn und Hannes einen┬á2. Preis┬áim Bereich Technik erhielten.
Wir gratulieren unseren tollen Teilnehmern!

Cornelia Freitag


06.12.2018   Die "Langen Nacht der Mathematik" am Ebert

Gut gelaunt und mit Kampfgeist nahmen 41 Sch├╝lerInnen am 23. November 2018 an der "Langen Nacht der Mathematik" teil. Unterst├╝tzt von Frau Stuthmann, Frau Ottenberg und zahlreichen Eltern schafften es alle Teams in die zweite Runde.
Wir gratulieren!

Hier finden Sie den wunderbaren Bericht von Yvonne Kamprolf.

Cornelia Klioba (Elternrat)


29.11.2018   MINT-Tag am Ebert-Gymnasium

MINT-Sch├╝ler der 6 MT1 und 6 MT2 haben sich im Zusammenhang zum Thema Elektrizit├Ąt mit verschiedenen Problemfragen, wie z. B. "Sollte das Kohlekraftwerk Moorburg abgeschaltet werden?" auseinandergesetzt und dazu Lapbooks und Kurzvortr├Ąge erstellt.
Am landesweiten 4. Hamburger MINT-Tag am 29.11.2018 pr├Ąsentierten die Sechskl├Ąsser/-innen ihre Ergebnisse der MINT-Klasse 5T2. Die F├╝nfkl├Ąssler mussten genau zuh├Âren, denn am Ende einer Pr├Ąsentation waren Fragen zu beantworten, die ihnen die Referenten/innen stellten. In der abschlie├čenden Feedbackrunde stellte u. a. eine Sch├╝ler der 5. Klasse fest, dass es keine Energiegewinnung gibt, die absolut umweltfreundlich ist.

Franziska Frisch


18.11.2018   7. Boys-MINT-Night

Am Donnerstag , den 8. November fand unser 7. Themenabend zur Berufsorientierung in den MINT-F├Ąchern in der Zeit von 18-20.00 Uhr statt.
In diesem Jahr haben sich die Jungen der Jahrg├Ąnge 10-12 zum Thema Umweltingenieurwesen informieren k├Ânnen.
Der Studiengang des Umweltingenieurwesen ist erst seit 5 Jahren an der TUHH etabliert, somit also noch recht neu.
Zum Einstieg stellten Erik H├Âge und Moritz B├╝sing aus der S1 den Werdegang des Gastes vor, den sie zuvor an der Technischen Universit├Ąt Hamburg interviewt hatten.:Herrn Prof Dr. Rutner und Herrn Lalkovski. sein Doktorant . Thema seiner Doktorarbeit ist der "Progressive Kollaps" ( Untersuchung von Senarien wie der Br├╝ckeneinsturz von Genua)
Prof. Rutner und sein Mitarbeiter pr├Ąsentierten in einem faszinierenden Vortrag die vielf├Ąltigen Gebiete des Bauwesens an spannenden Beispielen und gaben den Sch├╝lern interessante Einblicke in die Studieng├Ąnge .
Es zeigte sich, dass viele Bezugswissenschaften vertiefende Kenntnisse der Ingenieneurwissenschaften erfordern. Das Studium baut auf diese Kenntnisse auf und erweitert dieses Wissen in allgemeiner aber auch in spezieller Weise.
Zum Abschluss gab es wieder ein leckeres Buffet mit netten Einzelgespr├Ąchen. Insgesamt ein gelungener und hochinteressanter Abend f├╝r alle Beteiligten.

Kerstin Gleine(MINT-Koordinatorin) und Ulrich Schram (Koordinator Berufsorientierung)


18.11.2018   Nachhaltiger Konsum - Was ist denn das? - Umwelttag am Ebert

Das Ebert ist seit 2011 Umweltschule in Europa.- Internationale Agenda 21 Schule Diese jahrliche Auszeichnung erhalten Schulen, die sich kontinuerlich mit aktuellen Umweltthemen auseinandersetzen und an m├Âglichen L├Âsungen arbeiten und in ihrer Schule umsetzen.
Am Dienstag, den 25.09. fand unser diesj├Ąhriger Umwelttag zum Thema "Nachhaltiger Konsum" statt.
Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler verschiedener Jahrg├Ąnge gingen Fragen nach wie beispielsweise:
Woher kommt mein T-Shirt eigentlich?
Welche gesundheitlichen Auswirkungen hat die Herstellung von Billigkleidung f├╝r den Produzenten und den Konsumenten?
Wie kommt Mikroplastik ins Trinkwasser?
Welche M├Âglichkeiten gibt es umwelt-und menschenfreundlich zu konsumieren....... ?
Die Umweltgruppe der 8. MT Klasse haben diesen Tag f├╝r die 5. Klassen Intensiv vorbereitet und hatten sehr viel Freude daran, selbst einmal Lehrer zu sein.
Die Ergebnisse k├Ânnen in einer kleinen Ausstellung im 1. Stock des linken Fl├╝gels und auch an den Tagen der offenen T├╝r betrachtet werden und regen vielleicht doch den einen oder anderen zum Nachdenken an.....

Kerstin Gleine, Leitung Umwelt-AG


04.11.2018   ├ťber 300 Schulleiterinnen und Schulleiter des MINT-EC-Netzwerks zu Gast am Ebert

Am 2. und 3. November trafen sich die Schulleitungen des MINT-EC-Netzwerks am Friedrich-Ebert-Gymnasium zu ihrer j├Ąhrlichen Tagung. Stellvertretend f├╝r Herrn Senator Rabe, der leider erkrankt war, betonte Herr Dr. Hamprecht, Grundsatzreferent Gymnasien der Schulbeh├Ârde, die Bedeutung der schul- und bundesl├Ąnder├╝bergreifenden Zusammenarbeit f├╝r hochwertige MINT-Bildung in Schulen.
Schulleiter J├Ârg Isenbeck unterstrich den Auftrag unserer Schule, f├╝r Chancengerechtigkeit gleicherma├čen wie f├╝r Entfaltung von Bildungspotentialen einzutreten. Die Mitgliedschaft im MINT-EC-Netzwerk zusammen mit dem Projekt Begabungspiloten ist hierbei eine starke Bereicherung. Unsere Bigband schuf den w├╝rdigen Rahmen f├╝r die Neuaufnahme weiterer Schulen in das Netzwerk durch den Vorstandsvorsitzenden von MINT-EC, Herrn Gollub, in dem Hamburg bislang nur vom Friedrich-Ebert-Gymnasium und den beiden Bergedorfer Schulen Hansa- und Luisen-Gymnasium vertreten ist.
Inhaltlich stand das gro├če Thema "Digitalisierung der Bildung" im Mittelpunkt der Tagung - zwei Gastvortr├Ąge beleuchteten diese wichtige Zukunftsaufgabe, vielf├Ąltige Workshops boten Raum f├╝r vertiefenden Austausch.
Tolle, engagierte Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler unserer Schule sorgten zusammen mit unserem Hauscaterer Mammas Canteen daf├╝r, dass sich unsere G├Ąste rundherum wohl f├╝hlten, unsere Kolleginnen und Kollegen Kerstin Gleine und Dr. Marco M├Âller unterst├╝tzten das Organisationsteam bei dem reibungsfreien Ablauf.

J├Ârg Isenbeck


27.09.2018   Wiederaufbau unseres Schulgartens - Renaturierung unseres Schulteichs

Endlich!
Nachdem durch Bau-und Rohrleitungsarbeiten mit schwerem Ger├Ąt im vergangenen Fr├╝hjahr unser Schulgartengel├Ąnde inklusive Anpflanzungen und Beetk├Ąsten fast vollst├Ąndig umgegraben und damit fast vollst├Ąndig zerst├Ârt wurde, haben wir mit verschiedenen Sch├╝lergruppen der Oberstufe und Eltern w├Ąhrend der Sommerferien wieder Struktur in unserem Schulgarten geschaffen.
Mit Spa├č und Freude bei herrlichem Wetter haben alle auch die Pausen im Schatten hoher B├Ąume und leckerem Imbiss genossen.
Gleichzeitig wurde die Gunst der Stunde genutzt, auch endlich unseren im Laufe vieler Jahrzehnte zugewachsenen Schulgartenteich zu renaturieren! Ein schier endloses Gro├čprojekt...
Aber Dank der Hilfe des Bauhof Harburg , seinen emsigen Mitarbeiterinnen, sowie Profiger├Ąten und mehreren Sch├╝lergruppen der 9. und 10.Klassen, konnte nun die Teichanlage zu neuem Leben erweckt werden!
Alle freuen sich und sind begeistert, nun endlich den Teich als Labor f├╝r viele kleine Forscherprojekte nutzen zu k├Ânnen.
Gleichzeitig ist ein kleines gr├╝nes ruhiges Naturparadies inmitten der lauten Stadt wiederbelebt worden, welches hoffentlich auch einen kleinen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten kann.
Nach den Herbstferien soll mit der Gestaltung der Teichumgebung begonnen werden. Allen Beteiligten, flei├čigen Helfern und Helferinnen ein gro├čes Dankesch├Ân!

Kerstin Gleine, Koordination MINT


26.09.2018   Sch├╝lerprojekt "Bau einer autonomen Drohne" in Kooperation mit dem Sch├╝lerforschungszentrum HH

Im Rahmen des MINT-Unterrichts bauen Finn R├╝bke und Hannes Dietrich aus der jetzigen 9T2 an einer autonomen Drohne. Sie haben sowohl die Konstruktion, als auch die Software selbst entwickelt.
Unsere Schule verf├╝gt seit Mai an einem 3D Drucker. So k├Ânnen alle weiteren Arbeiten auch in der Schule durchgef├╝hrt werden.
Zus├Ątzlich zu unserem regul├Ąren MINT-Unterricht, jeweils Freitagnachmittag und Samstagvormittag haben die Sch├╝ler im Sch├╝lerforschungszentrum die M├Âglichkeit wahrgenommen, um an ihrer Drohne weiter zu arbeiten.
In diesem Herbst m├Âchten die beiden ihr Projekt der Jugend forscht-Jury vorstellen. Wir dr├╝cken die Daumen.

Kerstin Gleine, Koordinatorin MINT


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47