Back  Top  

Aktivit├Ąten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



19.02.2023   Jugend debattiert

Soll in Gastronomie und Superm├Ąrkten die Lebensmittelverschwendung gesetzlich verboten werden? Vor der Debatte zu diesem Thema stimmten fast alle Zuschauer dieser Forderung zu, doch als sie sich die verschiedenen Argumente angeh├Ârt hatten, sah das Meinungsbild deutlich differenzierter aus! Denn wer wei├č schon, dass bei Weitem die meisten Lebensmittel in den privaten Haushalten weggeworfen werden?!
Diese und viele weitere aktuelle Fragen wurden beim diesj├Ąhrigen Regionalwettbewerb Jugend debattiert am Charlotte-Paulsen-Gymnasium von allen Seiten beleuchtet. Mit dabei unser gro├čes Team vom Friedrich-Ebert-Gymnasium mit Juroren, Zeitw├Ąchtern, Unterst├╝tzern und sehr erfolgreichen Debattanten!
So konnten am Ende in der Altersgruppe 1 Fiona Witzel aus der 9M einen tollen dritten Platz erreichen, der ausnahmsweise auch f├╝r die n├Ąchste Runde im Hamburger Rathaus qualifiziert. Und Colin Burmester (S2) erreichte in der Altersgruppe 2 sogar den ersten Platz und wird sich damit auch in der n├Ąchsten Runde beweisen.
Ein tolles Ergebnis f├╝r unser Team, wir gratulieren ganz herzlich!

Cornelia Freitag


16.06.2023   Sieben Jahre Freundschaft mit Child Survivor Marione Ingram und ein neues Werk zu ihrer ├ťberlebensgeschichte

Am Montag, den 6.02.2023, hat der Jahrgang 10 seine H├Ârcollage zu Marione Ingrams ├ťberlebensgeschichte "Kriegskind" in der Ebert-Halle einem gr├Â├čeren ├Âffentlichen Publikum pr├Ąsentiert. Fast ein Jahr lang hatten sieben Gruppen - inspiriert von der Lekt├╝re im Deutschunterricht, dem Theatervideo des Vorg├Ąngerjahrgangs und besonders durch die reale Begegnung mit der Holocaust-├ťberlenden und Friedensktivistin Marione Ingram - an dem H├Ârst├╝ck gearbeitet.
Die Schauspielerin und Musikerin Stella J├╝rgensen unterst├╝tzte bei der Entwicklung der Szenen und durch professionelles Sprechtraining. So konnten im Mai 2022 die Tonaufnahmen im Beisein von Marione Ingram in den Studios des B├╝rger:innensenders Tide stattfinden.
Schnitt und Postproduktion sowie eine filmische Dokumentation des gesamten Projekts ├╝bernahmen Sch├╝ler der Film AG.
Die Fassung f├╝r die Pr├Ąsentation in der Ebert-Halle enthielt zudem illustratives Bildmaterial aus dem Kunstunterricht. Sie kann nun auf dem Youtube-Kanal des Friedrich-Ebert-Gymnasiums aufgerufen werden.
Das Projekt fand mit der finanziellen Unterst├╝tzung durch den Projektfonds Kultur und Schule, das Bundesprogramm Demokratie leben! und die Stiftung Erinnern, Verantwortung, Zukunft, den Bertini Preis e. V. und den Schulverein statt.

Stefanie Engel


26.01.2023   Der Schulshop ist wieder da!

Nach einer viel zu langen Zwangspause ist unser Schulshop endlich wieder lebendig und hatte seine Premiere am Tag der offenen T├╝r.
Ein ganzer Raum war der Schulkleidung gewidmet, dort konnten ├Ąltere Modelle g├╝nstig erworben und neue Modelle bestellt werden.
Warum bieten wir ├╝berhaupt Schulkleidung an, also Kleidung mit dem Ebert-Logo? Ganz einfach: Die Kleidung ist bequem und praktisch, sieht gut aus, ist bis auf ein Produkt aus Bio-Baumwolle und steigert unser Zusammengeh├Ârigkeitsgef├╝hl! Wir sind eben eine gro├če Gemeinschaft hier am Friedrich-Ebert-Gymnasium. Das darf auch sichtbar sein, viele Sch├╝ler*innen und Lehrer*innen tragen schon das Ebert-Logo! Auf der Vollversammlung im Dezember war es schon ein herrliches Bild, die meisten F├╝nftkl├Ąssler mit den neuen T-Shirts zu sehen!
Neben den klassischen T-Shirts in den Farben Rot und Grau gibt es wieder Hoodies mit und ohne Rei├čverschluss mit dem Stick-Logo in verschiedenen Farben. Ganz neu im Sortiment ist die College-Jacke in Schwarz-Wei├č mit dem gro├čen Logo auf dem R├╝cken, halt eine "echte" College-Jacke.
Jetzt bleibt nur noch die spannende Frage, wo man diese sch├Ânen Sachen bestellen kannÔÇŽ Das ist ganz einfach! Momentan befindet sich der Schulshop noch im rechten Fl├╝gel im Raum RF??? Dort wird in den n├Ąchsten zwei Wochen am Montag jeweils in der ersten Pause Zeit und Gelegenheit sein, sich die Modelle anzuschauen, anzuprobieren und einen Bestellzettel auszuf├╝llen oder erst einmal mit nach Hause zu nehmen.
Unsicher, ob das etwas f├╝r dich ist? Komme einfach vorbei und schaue dich erst einmal um! Alles weitere kl├Ąren wir vor OrtÔÇŽ

Heidi Aßmann


17.01.2023   Tag der offenen T├╝r┬á

Beim Tag der offenen T├╝r pr├Ąsentierten wir unsere Schule. Alle R├Ąume im rechten Fl├╝gel waren Themen zugeordnet. Es gab das Instrumentenkarussell, musikalische Darbietungen, Angebote zum Experimentieren in den Naturwissenschaften, Schnupperstunden in den Fremdsprachen, Beratungsangebote der Schulleitung und vieles andere mehr. Die Besucher konnten sich am Waffelstand, in der Tapas-Bar oder beim internationalen B├╝ffet st├Ąrken und in gem├╝tlicher Atmosph├Ąre ins Gespr├Ąch kommen.

Christoph Posselt


16.01.2023   Besten-Lesung im Literaturhaus: ├ťberfall der W├Ârter aus den Schreibwerkst├Ątten

Seit mehreren Jahren gibt es nun schon unser erfolgreiches Begabungsprojekt f├╝r kreatives Schreiben: LIT. Junge K├Âpfe. Es wird erm├Âglicht durch die Kooperation mit dem Literaturzentrum Hamburg. Die Schreibwerkstatt wird seit 2021 von dem Schriftsteller Alexander H├Ąusser sehr engagiert geleitet. Die gelungensten Ergebnisse des vergangenen Jahres durften die jungen Autoren und Autorinnen am 15.01.23 im Literaturhaus Hamburg vorstellen. Das Friedrich-Ebert-Gymnasium wurde von Lea Nebl, Vanessa Eisenach, Leonie Preiss, Josephine Whyte, Emma Kaus und Janne Br├╝ggemann vertreten. Der prunkvolle und ehrw├╝rdige Raum des Literaturhaus an der Alster bildete den angemessenen Rahmen f├╝r diese Geschichten voller Phantasie und Esprit.

Bettina Weber


16.12.2022   Weihnachtskonzert 2022

Endlich konnte unser Musik-Zweig wieder zu einem Weihnachtskonzert einladen! In der voll besetzten Ebert-Halle er├Âffnete das C-Orchester den Abend. Die Klassenorchester 7-10 zeigten, welche Entwicklung ├╝ber die Jahre geschieht. Unsere drei Schulch├Âre bezauberten das Publikum. Das Schulorchester Con Moto brachte anspruchsvolle St├╝cke zu Geh├Âr und die Big Band begeisterte alle.

Christoph Posselt


13.12.2022   Kleiner Tag der offenen T├╝r

Am Freitag, 25.11. konnten wir zu unserem Kleinen Tag der offenen T├╝r einladen und haben viele Beuscher*innen begr├╝├čen k├Ânnen. Die 5. Klassen haben ihre Klassenr├Ąume gezeigt, Musik gemacht, Experimente angeboten und unseren neuen, dritten Zweig ÔÇ×Global GoalsÔÇť vorgestellt. Au├čerdem haben wir unsere Angebote im Ganztag und in der Begabungsf├Ârderung vorgestellt. F├╝r das leibliche Wohl war auch gesorgt. Es war eine sch├Âne Veranstaltung!

Am Samstag, 14.01.23 laden wir von 10:30 bis 14 Uhr zum Tag der offenen T├╝r ein!

Christoph Posselt


14.11.2022   Novemberpogrome 1938 - Heimfeld leuchtet...

Zum Gedenken an die Pogromnacht vom 9. November 1933, bei der j├╝dische Gesch├Ąfte und Synagogen gepl├╝ndert und zerst├Ârt wurden, haben wir in Kooperation mit der Akademie f├╝r Musik und Kultur einen Rundgang zu Stolpersteinen in Heimfeld und ein anschlie├čendes Konzert in der St. Paulus Kirche organisiert. Das Musik-Profil der 11. Klasse unter der Leitung von Mareike Mall und Michael Milde wirkte musikalisch und szenisch mit.
Es war ein w├╝rdiger Abend, vielen Dank an alle Beteiligten!

Christoph Posselt


31.10.2022   Grusel am Ebert

Wie schon letztes Jahr haben die hochmotivierten Betreuerinnen und Betreuer des Ganztags zusammen mit der Sch├╝lervertretung wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt:
Am letzten Freitag des Oktobers war es wieder so weit und Hunderte von Geistern, Hexen und Monster liefen vormittags durch die Schulflure, sa├čen im Unterricht (oder unterrichteten selbst!), posierten drau├čen in den Pausen f├╝r Fotos oder lie├čen sich Nachschminken und a├čen (mit herausgenommenen Plastikgebissen nat├╝rlich!) ihr Mittagessen in der Kantine. Am Nachmittag aber versammelten sich alle Verkleideten in den super geschm├╝ckten und gr├Â├čtenteils schummrig verdunkelten Ganztagsr├Ąumen im Keller, um zu feiern, S├╝├čes und Saures zu essen und sich gegenseitg zu erschrecken. Es gab einen Schokokuss-Verschling-Wettbewerb, Klopapier-Werfen, Mutproben mit Schleim-Boxen und Eckel-Kisten und viele andere Gruselspiele. Und es gab - Premiere! - ein richtiges, professionelles Gruselkabinett mit Nebel, Soundeffects, Laserstrahlen, Schwarzlicht und sehr viel Grusel (wahlweise von Stufe 1 bis 3). Kein Wunder, dass die Warteschlange daf├╝r sehr lang war, auch wenn alle paar Minuten schreiende Kinder herausliefen, um sich nach kurzem Durchatmen und Lachen wieder hinten anzustellen.
Am Ende gab es noch die Siegerehrung der besten Kost├╝me und ausgiebiges Tanzen, bis die Putzkolonne zum Abbauen und Ausfegen gegen 17:30 anr├╝ckte und das Licht anmachte und letzte Monster und Hexen verscheuchte. Auf jeden Fall hat es allen unheimlich viel Spa├č gemacht! Wir freuen uns auf n├Ąchstes Jahr!

Marco M├Âller, Ganztagskoordinator


19.09.2022   Erfolg beim Wettbewerb "Bl├╝hende Schulen"

Das Ebert-Gymnasium und GR├ťN(T)RAUM HEIMFELD mit dem Kooperationsprojekt "Geheimer Garten" sowie das Schulgarten-Projekt "Lebensraum schaffen und entdecken" wurden mit jeweils einem ersten Preis ausgezeichnet. ├ťberreicht wurde der Preis von Schulsenator Ties Rabe.
Besonders begeistert waren alle Anwesenden, dass so viel gro├čartige und unerm├╝dliche Arbeit ├╝ber die Gartenmauern hinaus so einmal sichtbar gemacht wird und sich hoffentlich noch viel mehr junge und ├Ąltere Menschen f├╝r naturnahes und gemeinschaftliches G├Ąrtnern begeistern werden.
Unser gr├Â├čter pers├Ânlicher Erfolg liegt dar├╝ber hinaus in der wirklich bereichernden Kooperation, die sich bereits herausgebildet hat zwischen den Aktiven beim Ebert und bei GR├ťN(T)RAUM HEIMFELD:
nach dem Impuls des stv. Schulleiters Christoph Posselt zauberte Franziska Frisch eine ansprechende Bewerbung aus den Unterlagen zu beiden Projekten - daraufhin wurden wir unter 58 Schulen f├╝r den ersten Platz ausgew├Ąhlt. Zur Preisverleihung in der Hauptkirche St. Katharinen gelang es uns dann noch mit vereinten Kr├Ąften, eine engagierte bunte Gruppe aus Sch├╝ler:innen, GR├ťN(T)R├äUMER: INNEN, Lehrer:innen und Elternrat (Fam. M├Âller u. Fam. Eisele) zusammenzutrommeln. Das Preisgeld und die Planzenspenden werden wir sinnvoll einsetzen und einpflanzen!

Almut Siebert (Gr├╝n(t)raum)